Einsätze

Wohnhausbrand Lauscha
  • 30. Nov
  • 23:33 - 05:00
  • TLF 24/50, DLK 23/12, GW-AS
  • 2

Aus noch ungeklärter Ursache war im Erdgeschoss eines Fachwerkhauses ein Feuer ausgebrochen, wie es aus dem Einsatzzentrum der Thüringer die Polizei in Erfurt hieß. Der 66 Jahre alte Mann wurde beim Versuch, die Flammen zu löschen, verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Eine 52 Jahre alte Mitbewohnerin des Einfamilienhauses blieb unverletzt. Auch zwei Hunde und ein Gürteltier konnten unbeschadet aus dem Haus gebracht werden. Um mit der Drehleiter an das Haus zu kommen, musste die Feuerwehr eine Stromleitung kappen lassen. Das Dach des Hauses musste aufgeschnitten werden, da sich der Brandherd offenbar unterm Dach befand. Die Feuerwehrleute kämpften bis Montagmorgen gegen die Flammen. Am Gebäude entstanden trotz des schnellen Löscheinsatzes der Feuerwehr Sachschäden in Höhe von etwa 150.000 Euro. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Saalfelder Kriminalpolizei ermittelt nun zur Brandursache und sichert derzeit Spuren am Brandort. maz insuedthueringen.de

Teile auf: